Einzelansicht

Kombinationszahnersatz

Patienten, für die eine Brücke nicht in Frage kommt, weil viele Zähne fehlen, können dennoch sicher zubeißen. Dafür gibt es Zahnersatz, bei dem zwei Teile miteinander kombiniert werden: Den Kombinationszahnersatz.

Kombinationszahnersatz – herausnehmbar und dennoch sicher

Bei der einfachsten Lösung befestigt der Zahnarzt herausnehmbaren Zahnersatz mit Klammern. Diese werden mit den eigenen, verbliebenen Zähnen verbunden. Doch die Klammern sind möglicherweise sichtbar.

Beim Kombinationszahnersatz wird ein fest im Mund verankerter Teil mit dem herausnehmbaren Teil verbunden. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Arten:

Kombinationszahnersatz – die Teleskop-Prothese

Hierbei befestigt der Zahnarzt eine Kappe auf einem präparierten Zahn. Diese besteht aus Metall oder Keramik. Die Kappe wird auch Primärkrone oder Innenteleskop genannt. Auf die Kappe wird die Sekundärkrone (Außenteleskop) gesteckt. Die Sekundärkrone ist Teil des herausnehmbaren Zahnersatzes.

Der Zahntechniker fertigt die beiden Teile präzise. Innen- und Außenteleskop verbinden den Zahnersatz mit dem Kiefer wie bei einem Legostein. Der Clou: Es ist kaum zu erkennen, dass es sich bei der Teleskop-Prothese um Zahnersatz handelt.

Kombinationszahnersatz – die Geschiebe-Prothese

Bei dieser Form versieht der Zahnarzt einige verbliebene Zähne mit einer Krone, an der eine Steckverbindung aus Metall befestigt ist. Der herausnehmbare Anteil des Zahnersatzes wird an dieser Steckverbindung befestigt ist.

Der Zahnersatz sitzt meist auf mehreren, überkronten Zähnen. Dadurch ist die Belastung – z.B. beim Kauen – besser verteilt. Das Metall sorgt für Stabilität. Durch die Verwendung von Keramik ist der Zahnersatz kaum zu erkennen.

Fehlen auf beiden Seiten des Kiefers Zähne und werden diese mit Zahnersatz versorgt, müssen die linke und rechte Seite des Zahnersatzes miteinander verbunden werden. Dafür sorgt ein Metallband. Es stabilisiert den Zahnersatz. Patienten können damit gut kauen, sprechen und sie gewöhnen sich schnell daran.

Kombinationszahnersatz – bei jedem Patienten individuell

Der Zahnarzt plant mit dem Zahntechnikermeister jeden Kombinationszahnersatz individuell, da die Situation im Mundraum bei jedem Patienten verschieden ist. Der Aufwand ist zwar höher. Doch bietet Kombinationszahnersatz ästhetische und funktionelle Vorteile.