Einzelansicht

Zahnersatz in Pflegeeinrichtungen oft ungepflegt

Menschen, die in Senioreneinrichtungen leben, vernachlässigen oft die Pflege ihres Zahnersatzes. Diese alarmierende Erkenntnis ergab ein Modellprojekt Berliner Zahnärzte und Zahntechniker. Rund 300 Vollprothesen von Pflegebedürftigen wurden auf Hygienemängel geprüft und anschließend professionell gereinigt. Traurige Bilanz: Nur jede vierte Prothese war frei von Zahnstein. „Dabei können Beläge und Zahnstein zu Entzündungen der Mundschleimhaut führen. Außerdem bilden sie die ideale Grundlage für die Anhaftung mundschädlicher Bakterien“, so Zahntechnikermeister Thomas Lüttke von der Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg.

Diese hat das Modellprojekt „Gesunde Dritte in der Pflege“ zusammen mit der Zahnärztekammer Berlin und der Deutschen Gesellschaft für Alterszahnmedizin e.V. ins Leben gerufen, um auf die Notwendigkeit einer guten zahnmedizinischen Versorgung der Pflegebedürftigen aufmerksam zu machen.

Mangelnde Mundhygiene verschlechtert allgemeine Gesundheit

Das Ergebnis des Modellprojektes zeigt, dass die Mundhygiene  und Prothesenpflege im Aufgabenkatalog der Pflegeteams eine untergeordnete Rolle spielt. Meist ist das Pflegepersonal nicht ausreichend geschult und kann gerade mal Routineaufgaben wie Zähneputzen durchführen. Dabei ist eine mangelhafte Prothesenhygiene gerade für ältere Patienten auch allgemeingesundheitlich riskant, da wissenschaftlichen Studien zufolge, eingeatmete Mundkeime zu Lungenentzündungen oder über die Blutbahn zu einer Entzündung im Herzen führen können. „Es ist daher erstrebenswert, dass alle Pflegebedürftigen Zugang zu Vorsorgemaßnahmen haben, nicht nur die wenigen Teilnehmer eines Modellprojektes“, so Lüttke. Die Organisatoren des Projektes schlagen daher vor, die professionelle Mundhygiene und Zahnersatz-Pflege in das Leistungsangebot für Pflegebedürftige aufzunehmen. Auch entsprechend professionell durchgeführte Prothesenreinigungen sollten dazu gehören. Bislang werden derartige Präventionsmaßnahmen weitgehend auf ehrenamtlicher Basis angeboten.