Einzelansicht

Mehr als Helferlein

Am Empfangstresen sucht Herr Meier noch nach seiner Versichertenkarte, das Telefon klingelt und soeben kommen die dringend erwarteten Laborarbeiten. Es gilt, den Überblick zu bewahren. Die vielfältigen Kompetenzen der Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) sind nun gefragt: Sie ist für die Organisation des Praxisbetriebs unentbehrlich und unterstützt den Zahnarzt bei der Behandlung seiner Patienten.

Nicht umsonst ist die Zahnmedizinische Fachangestellte unter den Top 10 der beliebtesten Ausbildungsberufe bei Frauen in Deutschland. Ihr Aufgabengebiet ist äußerst abwechslungsreich und verantwortungsvoll. So koordiniert sie die Behandlungstermine, plant interne Abläufe und stellt die Verfügbarkeit von Räumen sowie Geräten sicher. Auch die Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenkassen sowie die Rechnungsstellung an privat versicherte Patienten gehören zu ihren Aufgaben.

Aufgaben können erweitert werden

Zudem assistiert die Zahnmedizinische Fachangestellte bei der Untersuchung und Behandlung. Sie bittet die Patienten in das Behandlungszimmer, bereitet sie für die Untersuchung vor und legt sämtliche Instrumente und Geräte für den Zahnarzt bereit. Bei Bedarf aktualisiert sie auch die Patientendaten. Während der Behandlung unterstützt sie den Zahnarzt bei seiner Arbeit. Je nach Qualifikation kann sich ihr Aufgabengebiet erweitern. Aufgrund der Vielseitigkeit ihres Berufs haben die meisten Zahnmedizinischen Fachangestellten im Laufe ihres Berufslebens ein festes Aufgabengebiet.

Mit Freundlichkeit punkten!

Wer in der Zahnarztpraxis freundlich empfangen wird, fühlt sich wohl und gut aufgehoben. Einfühlungsvermögen ist nicht nur, aber vor allem bei Patienten mit Angst vor dem Zahnarzt gefragt. Auch Kinder kommen lieber wieder, wenn sie mit dem Zahnarztbesuch etwas Positives verknüpfen – ein kindgerechtes Ansprechen der kleinen Patienten oder sogar eine kleine Belohnung nach der Untersuchung wirken Wunder. „Die zahnärztliche Betreuung ist daher Teamarbeit. Gerade die kommunikativen Kompetenzen der zahnärztlichen Mitarbeiterinnen sind entscheidend für eine hohe und positive Zahnarzt-Patienten-Bindung“, bringt Prof. Dr. Dietmar Oesterreich, Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer, eine der Schlüsselkompetenzen, die eine angehende Zahnmedizinische Fachangestellte mitbringen sollte, auf den Punkt.