Einzelansicht

Die erste Zeit mit Zahnersatz


Kaum einer schafft es, bis ins hohe Alter alle natürlichen Zähne zu behalten. Durchschnittlich fehlen den Deutschen 2,7 Zähne. Bei Senioren sind es 14,2 Zähne. Die Gründe für den Zahnverlust sind vielfältig.

Eine wichtige Rolle spielen dabei die tägliche Pflege der Zähne, aber auch bestehende Vorerkrankungen. Sind die eigenen Zähne erst mal verloren, geht es darum, sie schnellstmöglich wieder durch künstliche Zähne zu ersetzen, um Folgeschäden zu vermeiden. Die moderne Zahnmedizin und Zahntechnik bietet zahlreiche Möglichkeiten des Zahnersatzes an: von der Krone, über die Brücke und das Implantat bis hin zur Vollprothese. Für alle Versorgungsformen gilt die einfache Regel: Je fester der Zahnersatz, desto sicherer fühlt sich der Träger.