Einzelansicht

Richtige Lippenfarbe lässt Zähne strahlen

Die Wahl der richtigen und vor allem passenden Farbe ist nicht nur im Hinblick auf Statur, Haar- und Augenfarbe entscheidend. Auch die Zähne können durch die Wahl der richtigen Lippenfarbe weißer wirken.

Den richtigen Lippenstift zu finden, kann zu einer Herausforderung werden. Verführerisches Rot, trendiges Pink oder besser ganz natürlich mit dezent schimmerndem Lipgloss? Ob die gewählte Lippenfarbe wirklich zum Typ passt, hängt nicht nur von Haar-, Augenfarbe und Hautton ab. Auch die Farbe und damit das Erscheinungsbild der Zähne können durch den richtigen Lippenstift beeinflusst werden. Die Farbe passt dann, wenn sie den Teint und die Augen zum Strahlen bringt. Und wenn die Zähne weißer wirken, als sie sind.

Reinigung vom Profi hellt auch auf

Eine professionelle Zahnreinigung bringt zunächst die natürliche Zahnfarbe zum Vorschein. Sie beseitigt Beläge und Verfärbungen und hält die Zähne gesund.

Meistens ist die natürliche Farbe jedoch nicht rein weiß, sondern kann Untertöne enthalten, die die Zähne mehr oder weniger gräulich, gelblich oder weiß erscheinen lassen.

Geht die Zahnfarbe ins Gelbliche, sollte in jedem Fall auf eine Lippenfarbe mit einem warmen Unterton verzichtet werden. Ein Gelbton im Lippenstift würde das Gelbliche der Zähne optisch verstärken. Stärkere Pink-Anteile können hier ausgleichend wirken.

Geht der Farbton eher ins gräulich Weiße, sollten wärmere Töne beigemischt werden, da die Zähne sonst unnatürlich kalkweiß wirken können. In der Regel handelt es sich beim richtigen Farbton je nach Zahnfarbe immer um eine Mischung aus mehr oder weniger warmen und kalten Rottönen.

Seite: